Posts tagged ‘sevenload’

„Ich gehe für meine Ideen durch die Hölle“ Interview

Ein Interview zudem man nicht mehr viel hinzufügen muss. Ich freue mich, dass ich sagen kann, dass Ibrahim Evsan, kurz Ibo, mir damals die Möglichkeit gegeben hat, meine ersten Schritte in den Online-Medien zu gehen. Durch ihn bin ich zu meinem Praktikum bei sevenload.com gekommen, so war er es, der mich nacher als Werksstudentin eingestellt hat! Danke Ibo! 🙂 Ibrahim Evsan
Aufjedenfall habe ich grade ein Interview mit Ibo auf der Onlineseite Handelsblatt.com gelesen und ich kann es jedem empfehlen. Ich will nicht groß vorweggreifen, darum nun das Interview:

von Max Haerder und Hannes Vogel
Ibrahim Evsan, deutscher Online-Pionier und Gründer des Videoportals sevenload.com, kehrt zurück zu seinen Wurzeln: Nach vier Jahren an der Spitze seines Unternehmens will er als Gründer noch mal von vorne anfangen. Im Interview spricht Evsan über seine neuesten Pläne im Netz und darüber, wie man online Geld verdienen kann.

Handelsblatt: Herr Evsan, die Nachricht vom Rückzug aus den operativen Ämtern bei Sevenload kam ziemlich plötzlich. Ab Donnerstag sitzen sie nur noch im Beirat. Was sind die Hintergründe?

Ibrahim Evsan: Der konkrete Zeitpunkt war tatsächlich eine spontane Aktion. Aber der Wechsel ist sorgfältig vorbereitet. Ich will einfach jetzt mit der neuen Idee anfangen, sonst verpassen wir da den Markt. Bei Sevenload habe ich das Gefühl, … [weiterlesen]

Quelle: Handelsblatt.com, sevenload.com, Ibrahim Evsan

30. September 2009 at 18:49 Hinterlasse einen Kommentar

Frau Schnutinger auf der Gedankenwiese

Ich tummel mich schon länger auf dem Toonblog von Frau Schnutinger alias Ute Hamelmann und finde es sehr amüsant, wie sie über aktuelle Themen mit einem humoristischen Flair catooniert, bloggt und schreibt!

Ihr who’s is who:
„Schnutinger – als Cartoonfigur, hält sich selbst für den Mittelpunkt des Universums. Ist altklug, ziemlich versaut und die Vorsitzende der Ortsgruppe der „Jungen Feministinnen“. Hobbys: Depressiv auf ihrem Fatboy herumhängen, sich selber überschätzen, irgendetwas tun, das sie spätestens nach einem Tag wieder bereut, andere herumkommandieren.“

Also ich finde, das sagt doch ne Menge aus!!! ^^
Klick auf die Schnutinger, dann geht’s zum Toonblog!
Frau Schnutinger

15. Mai 2009 at 11:54 Hinterlasse einen Kommentar

Tattoo

Im Moment beschäftigen ich und mein Freund uns viel mit Tätowierungen. Nicht ohne Grund, denn mein Freund hat schon ein schönes, das seine rechte Wade ziert. Er überlegt schon seit langem wie er seiner Haut weitere Farbe zuführen kann, bzw. welches Motiv es werden soll. Ich finde gut, dass er nicht einfach so zum Tättowierer rennt und sich irgendwas stechen lässt, was ihm in diesem Moment mal so einfällt.
Gestern morgen kam ihm dann der Gedanke, was es nun endlich werden soll, was wirklich was mit ihm zu tun hat, was es so noch nicht gibt und was ihm wirklich etwas bedeutet! Was das ist, werde ich an dieser Stelle noch nicht verraten, erst wenn es so weit ist und das Motiv lebenslang in seiner Epidermis schlummern wird!
Ich selbst habe damals, so mit 20 jungen Jahren, auch das ein oder andere Mal darüber nachgedacht mich tätowieren zu lassen, grade weil auch meine Freundinnen sich hier und da haben zu der Zeit haben stechen lassen… Aber mir fehlte das richtige Motiv und auf eine Eingebung dazu wartete ich auch vergebens.
Jetzt, dadurch, dass das Thema wieder aktuell ist, denke ich wieder darüber nach. Aber heute denke ich dann wiederrum, ob ich es aus beruflichen Gründen besser lassen sollte. Ich weiß zwar noch nicht so wirklich wohin mich dieser berufliche Weg führen wird, aber man weiß ja nie. Nacher ist es grade das, was mich mal wieder scheitern lässt. Wobei ich mir ja nicht ne Spinne direkt auf die Stirn stechen lassen würde, und dann stellt sich auch die Frage, ob man bei einem Unternehmen arbeiten will, das solchen Dingen gegenüber total verschlossen ist.
Na wie dem auch sei, wie steht ihr denn so zu der Sache? Was ist eure Meinung zu Tattos im Büro? Wie groß/klein sollte sowas sein? Oder findet ihr, dass ein Körper gänzlich „farblos“ sein soll? Habt ihr ein Traum-Motiv, traut euch aber nur nicht? Fragen über Fragen! Ich bin gespannt!


Wer sich eine nette Tattoo-Sendung von DMAX angucken möchte, klickt hier: Tattoo, eine Familie sticht zu!

23. April 2009 at 12:29 2 Kommentare

Komparsenjob bei sevenload

Heute hatte ich seit langem mal wieder einen Komparsenjob im Auftrag von Sony Pictures. Ganz witzig war die Tatsache, dass der Dreh von Sony bei meinem momentanen Arbeitgeber sevenload stattfand! Eigentlich hatte ich ja Urlaub … aber es hat mich gefreut, dass mein Chef sich gefreut hat mich zu sehen!
Der Dreh und ein paar Fotos an sich haben auch nicht lange gedauert, aber eine Eigenschaft die ein Komparse unbedingt besitzen sollte ist GEDULD und am besten gaaaanz viel davon. Irgendwie sind Komparsenjobs immer mit einer langen Wartezeit verbunden, dass man doch endlich mal drankommt.
Nix desto trotz habe ich mal wieder sehr nette Menschen kennengelernt, die dort auch als Komparsen gebucht waren. Zum einen die Elene, die einen sehr interessanten Mode-Blog schreibt, den ich allen Modeinteressierten Mädesl gerne an Herz legen möchte ELENELL
Sie hat mir ausserdem noch so einige Tipps gegeben, bei welchen Agenturen sie so angemeldet ist. Hört sich sehr interessant an und ich werd auf jedenfall mal mein Glück versuchen.
Zum anderen Ingmar, der mir viele tollen Tipps für meine Bachelorthemenrecherche gegeben hat, die ich sehr gut gebrauchen konnte, da ich was das angeht echt tierisch auf dem Schlauch stehe!
Also man kann sagen, das es ein schöner und ereignisreicher Tag war!

26. März 2009 at 00:52 Hinterlasse einen Kommentar

Ray Charles

Das muss man gegesehen haben!
Der erste Gedanke: „Was zum Himmel macht der da?“
Aber das Ergebnis überrascht! Seht selbst!

ray

12. März 2009 at 17:51 1 Kommentar

Lach doch mal!

Trotz den viele schlimmen Dingen die in der Welt passieren, darf man das wichtigste nicht vergessen – Lachen!
Lachen, das ist etwas das jeder kennt, jeder Mensch, egal auf welchem Kontinent er sich grade befindet. Und überall wird es gleich verstanden! Ein Symbol der Freude!
Nur ob dieser Kollege im Video auch wirklich von allen verstanden wird??
Man weiß es nicht!
Aber seht selbst!

sevenload.de Logo

Ihr müsst auf das sevenload-Logo klicken, da ich von dort hier leider keine Videos einbetten kann!

12. März 2009 at 17:41 Hinterlasse einen Kommentar


Kalender

August 2017
M D M D F S S
« Feb    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Kategorien

Blogarchiv

Tweets