Posts tagged ‘Notfall’

PETE sucht ein Zuhause

Der schüchterne Border-Collie-Mix Pete sucht ein neues Zuhause. Der am 14.07.2009 geborene Hund ist noch ein ganzer Mann, 38 cm hoch und ca. 10 kg leicht. Sein Wesen wird durch Eigenschaften wie Dynamik, Ausdauer und Gelehrigkeit geprägt, also ein Hund mit dem man viel unternehmen und lernen kann, aber man muss sich auch nicht verausgaben, da der Bewegungsdrang nicht übermäßig bei ihm ist.
Am besten wäre für Pete einen Platz, wo schon einHund zuhause ist, damit er sich an ihm orientieren kann, denn er ist noch etwas zurückhaltend und vorsichtig, da er noch etwas umweltunsicher ist. Eine erfahrende und sensible Hand wäre also ratsam. Zur Zeit befindet sich Pete noch in seiner Pflegestelle im Westerwald.

Wenn ihr Pete aufnehmen möchtet, dann wendet euch an den ARTGERECHT TIERSCHUTZ E.V.:
ralf.kurtze(a)artgerecht-tierschutz.de oder
katrin.rose(a)artgerecht-tierschutz.de

Steckbrief PETE (PDF)

19. Februar 2010 at 18:53 Hinterlasse einen Kommentar

Beagle Henry in Not

Der Beaglerüde Henry ist ein ganzer Kerl. Er ist 1,5 Jahre jung, gechipt und gesund. Doch er sucht ganz dringend ein neues Zuhause. Leider kann der Süße nicht bei seinem Frauchen bleiben, da sie beruflich umzieht und den Kleinen schweren Herzens zurücklassen muss. Im Tierheim würde Henry sehr leiden, daher braucht er ein neues Zuhause, mit neuen Besitzern, die sich schon ein wenig mit der Hundeerziehung auskennen. Denn Beagle sind große Sturköpfe, die ihre großen Ohren auch gerne mal auf Durchzug stellen, so wie Henry! Doch er ist ein ganz Schlauer! Es geht immer der Nase nach, er ist ein sehr aufgeweckter und lustiger Hund, der gerne unterwegs ist und eine ganz feste Bindung mit seinem Herrchen und Frauchen eingehen will. Er würde auch gerne nochmal die Hundeschule besuchen, weil er beim ersten mal nicht so ganz aufgepasst hat! 😉
Wer also ein Herz für Beagle hat und den kleinen Henry aufnehmen möchte, er ist ja fast noch ein „Welpe“, der soll sich ganz ganz schnell bei mir melden am besten per eMail an: beagle-henry@ist-einmalig.de
Eine Pflegestelle bis zur weiteren Vermittlung wäre natürlich auch schon sehr toll!

14. Januar 2010 at 22:03 4 Kommentare

Beagle Welpen suchen ein Zuhause!

Aktualisierung: Die Beaglewelpen sind mittlerweile vermittelt worden, es gibt aber noch weitere die auf ein zuhause warten! Schaut bitte hier: Kölner Modell

Wieder einmal suchen fünf kleine Hundewelpen ein Zuhause. Diesmal handelt es sich um Beagle. Das sind diese mittelgroßen, meist dreifarbigen, freundlichen aber auch recht dickköpfigen Hunde. Die Kleinen kommen aus einer Tierversuchsanlage. Ihnen wurde dort Blut entnommen und werden nun nicht mehr „benötigt“. Solche Hunde werden normalersweise eingeschläfert.
Es werden häufig Beagle für Tierversuche genutzt, da sie ein sehr freundliches und gutmütiges Wesen haben, daher auch sehr familiengeeignet und grenzenlos Kinderfreundlich sind. Beagle sind sehr klug und sehr sozial orientiert, d.h. sie brauchen „ihr“ Rudel, also ihre Familie. Man darf aber auch nicht vergessen, dass sie Meutetiere sind und jeher als Jagdhund benutzt wurden. Aber dieser Jagdtrieb kann durch Training in den Griff bekommen werden. Es empfiehlt sich daher mit dem Beagle eine Hundeschule zu besuchen! Aber jede Rasse hat ja so seine speziellen Eigenschaften! 🙂
Aufjedenfall wurden die Welpen aus dem Versuchlabor geholt und suchen jetzt ein Zuhause. Noch habe ich keine weiteren Infos zu Alter, Geschlecht, genaue Herkunft, aber soweit ich diese Infos und auch Fotos von den Welpen erhalten habe, werden die hier gepostet!
Falls jemand nicht weiß, wie Beagle ausehen, schaut hier:

Quelle: Beagle Club Deutschland e.V.

5. Oktober 2009 at 13:21 10 Kommentare

Pflege- oder Endplatz DRINGEND Gesucht

Soeben habe ich wieder einen dringenden Aufruf erhalten.

CHEYENNE – eine liebenswerte, ruhige, verschmuste Rottweiler-Hündin, 7 Jahre, möchte sehr gerne einem Menschen oder einer Familie das Leben bereichern!

Cheyenne ist eine sehr menschenbezogene und liebe Rottihündin. Sie ist geb. 2002, kastriert und wiegt 37kg. Sie hat ADRK-Papiere. Sie liebt es im Auto mit zu fahren, mag Trubel um sich herum und ist sehr interessiert an ihrer Umwelt. Cheyenne ist in neuen Situationen und mit fremden Menschen anfangs etwas unsicher, jedoch freundlich zu Menschen und sehr kinderlieb.
Da sie vor 1,5 Jahren einen zweifachen Bandscheibenvorfall an der Lendenwirbelsäule hatte, sollte sie keine Treppen mehr steigen müssen, kein Bällchen spielen und ihr Gewicht halten. Cheyenne ist dank Operation und Reha schmerzfrei.
Cheyenne ist ein wirklicher Traumhund, sie bellt nicht wenn sie alleine ist, kann bis zu 7 Std. alleine bleiben, sie macht nichts kaputt. Cheyenne ist um jede Aufmerksamkeit dankbar, sie ist eine wirklich treue Weggefährtin.
Aufgrund zweier Vorfälle, bei denen Cheyenne von anderen Hunden gebissen wurde, verhält sie sich an der Leine gegenüber anderen Hunden recht aggressiv. Hunde die sie kennt oder sie zu Hause besuchen werden freundlich empfangen.
Sie hat einen ausgeprägten Jagdtrieb, daher ist anzunehmen, dass sie sich nicht mit Katzen verträgt.
Cheyenne ist weder futterneidisch noch verteidigt sie ihre Spielsachen, sie lebte bisher mit zwei anderen Hunden (Yorkshire Terriern) problemlos zusammen, allerdings ist sie sehr sensibel und reagiert in Streß-Situationen, indem sie hektisch wird und stark abhaart.
Cheyenne hat eine Allergie gegen Getreide und Mais, auch auf einiges andere reagiert sie mit Unverträglicheit. Als Futter bekommt sie Lamm und Reis von VetConcept, damit kommt sie gut klar.
Für die hübsche Cheyenne suchen wir nun ruhige, rottweilererfahrene Menschen, die ihr Sicherheit vermitteln und sie konsequent führen.
Cheyenne ist noch bei ihrer Halterin, wo sie von Welpenbeinen an lebt und sehr geliebt wird. Jedoch erlaubt es der Gesundheitszustand der Halterin nicht, sie noch länger zu behalten! Daher brauchen wir DRINGEND einen Pflege- oder Endplatz!
Die Halterin muss in Kürze (September 2009) mehrere Wochen zu einer Reha. In dieser Zeit hat sich Angelika Stahl, http://www.hundeschule-giessen.de, bereit erklärt, Cheyenne aufzunehmen, wenn sich bis dahin kein anderer Platz gefunden hat. Jedoch ist das nur für diese Zeit möglich, nicht langfristig! BITTE HELFT!!! Angelika hatte Cheyenne bereits für eine Nacht zur Probe in Pension und kann bestätigen, dass die Hündin ruhig, umgänglich und mit anderen Hunden verträglich ist!

Wer Cheyenne aufnehmen möchte, schreibt mir bitte so schnell wie möglich, ich gebe euch dann die Kontaktdaten weiter!

7. September 2009 at 13:35 1 Kommentar


Kalender

Juni 2017
M D M D F S S
« Feb    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Kategorien

Blogarchiv

Tweets