Posts tagged ‘lecker’

Guten Appetit im A’petit

a-petitNur zu empfehlen ist das kleine und gemütliche Restaurant mit gemütlichem Innenhof in der Hauffstrasse 1 in Köln, Neu-Ehrenfeld. Seit September 2008 bietet das Inhabergeführte Restaurant seinen Gästen internationale und moderne Küche zu normalen Preisen an. Qualität und Frische stehen an oberster Stelle und auch die Weine sind gut ausgewählt. Ess-und Trinkgenuss stehen im Vordergrund.
Vom Ehrenfelder Frühstück über Saisonale Specials bis zum Steak-Montag bekommt das Genussherz das geboten, was es braucht.
Ich kann euch das A’petit wärmstens empfehlen. Am besten reserviert ihr, da die 22 Plätze schnell besetzt sind!

Meinungen: Qype, PRINZ Köln
Zum Restaurant A’petit

Advertisements

26. Oktober 2009 at 17:12 1 Kommentar

Apfel-Flammkuchen

Ich muss ganz ehrlich zugeben, ich habe erst vor ein paar Monaten das erste Mal in meinem 26 -jährigem Leben Flammkuchen gegessen. Das gefiel mir aber so gut, dass ich nun mal selbst welchen gemacht habe und zwar passend zur Herbstzeit mit süß-säuerlichen Äpfeln:

Für 4 Portionen benötigt ihr:

Für den Teig:
10 g frische Hefe, aufgelöst in 4 EL warmen Wasser
250 g Mehl
0,5 TL Salz
2 EL Olivenöl
100 ml Buttermilch

Für den Belag:
2 Äpfel (ich habe die Sorte Boskop genommen, Jonagold eignet sich aber auch sehr gut)
2 EL Zitronensaft
2 Zwiebeln (weiß, mittelgroß)
80 g Bacon in Streifen
12 EL Schmand (am besten 2 Becher kaufen)
Salz, Pfeffer

Alle Zutaten für den Teig vermengt ihr in einer Schüssel, am besten mit dem Knethaken eines Handrührers, bis dieser eine glatte Oberfläche hat. Den Teig dann mindestens für eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
Währenddessen schneidet ihr 4 Stücke Backpapier in Blechgröße zu. Die Äpfel entkernen und in dünne Ringe schneiden/hobeln und mit dem Zitronensaft vermengen. Ebenso die Zwiebeln in dünne Scheiben schneiden/hobeln. Den Ofen mit einem Blech auf 250 Grad (Ober- & Unterhitze) vorheizen.
Dann den Teig mit den Händen durchkneten, in 4 Portionen teilen und nacheinander auf einer bemehlten Arbeitsfläche sehr dünn ausrollen. Jeweils 5 Minuten ruhen lassen und dann noch dünner ausrollen. Die Teigpfladen jeweils auf ein Stück Backpapier legen und mit 2-3 EL Schmand bestreichen, salzen und pfeffern (nach Belieben). Dann mit Äpfeln, Zwiebeln und Bacon belegen.
Nacheinander mit dem Backpapier auf ein heißes Blech ziehen und im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 5-7 Minuten backen. Wer mag kann dann nochmal etwas frisch gemahlenen Pfeffer und frische glatte Petersilie darüber streuen.

Bei mir sah das ganze dann so aus: Sehr lecker!
Apfelflammkuchen

14. Oktober 2009 at 16:44 Hinterlasse einen Kommentar

Der Herbst macht alles neu …

… na, das stimmt nicht ganz. Aber auf meiner Gedankenwiese gibt es ein paar kleine Änderungen bzw. Erneuerungen.

Nummer 1: Ich habe meinen sogenannten „About“-Text aktualisiert. Der nennt sich jetzt „Ich & Du“ wie man sehr schön oben erkennen kann. Darüber könnt ich mich auch kontaktieren, wenn ihr nicht speziell zu einem Beitrag etwas schreiben wollt!

Nummer 2: Wie eingen von euch vielleicht bekannt ist, koche ich leidenschaftlich gerne. Das tue ich zwar erst wirklich seid ca. zwei Jahren, aber besser spät als nie. Und da ich das so gerne mache und auch oft Komplimente dafür bekomme, möchte ich euch meine Kochkunst nicht vorenthalten und werde von nun an meine liebsten Rezepte mit entsprechendem Ergebnis-Bild, wie das ganze aussehen könnte, in der neuen Kategorie „Rezepte“ veröffentlichen… Vielleicht ändert sich der Name der Kategorie noch, aber das soll dem ja keinen Abbruch tun.

Nummer 3: Nicht neu, aber sehr empfehlenswert ist der Blog von Sascha Lobo, den einige von euch bestimmt schon kennen. Ich lese ihn regelmäßig, habe es bis jetzt aber immer versäumt, ihn in meine Link-Liste aufzunehmen. Sehr amüsant ist der aktuellste Beitrag: Friedhof der ungebloggten Beiträge Da will ich auch gar nicht groß vorweggreifen, der Titel allein machts! 🙂

So, dann mal viel Spaß beim gucken und lesen.
Happy Blogging!

14. Oktober 2009 at 16:03 Hinterlasse einen Kommentar

Toppits die Zweite!

Soeben habe ich mein Paket von der trnd AG bekommen, voll mit Dampfgarbeutel! Also wenn jemand Interesse hat diese Beutel auch mal auszuprobieren, einfach bei mir melden! 🙂 Dazu gibts dann ein Rezeptheft mit Anleitung, damit es nacher auch wirklich schmeckt! Ich bin gespannt!

30. März 2009 at 10:49 5 Kommentare


Kalender

Oktober 2017
M D M D F S S
« Feb    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Kategorien

Blogarchiv

Tweets