Posts tagged ‘Gedankenwiese’

Der Herbst macht alles neu …

… na, das stimmt nicht ganz. Aber auf meiner Gedankenwiese gibt es ein paar kleine Änderungen bzw. Erneuerungen.

Nummer 1: Ich habe meinen sogenannten „About“-Text aktualisiert. Der nennt sich jetzt „Ich & Du“ wie man sehr schön oben erkennen kann. Darüber könnt ich mich auch kontaktieren, wenn ihr nicht speziell zu einem Beitrag etwas schreiben wollt!

Nummer 2: Wie eingen von euch vielleicht bekannt ist, koche ich leidenschaftlich gerne. Das tue ich zwar erst wirklich seid ca. zwei Jahren, aber besser spät als nie. Und da ich das so gerne mache und auch oft Komplimente dafür bekomme, möchte ich euch meine Kochkunst nicht vorenthalten und werde von nun an meine liebsten Rezepte mit entsprechendem Ergebnis-Bild, wie das ganze aussehen könnte, in der neuen Kategorie „Rezepte“ veröffentlichen… Vielleicht ändert sich der Name der Kategorie noch, aber das soll dem ja keinen Abbruch tun.

Nummer 3: Nicht neu, aber sehr empfehlenswert ist der Blog von Sascha Lobo, den einige von euch bestimmt schon kennen. Ich lese ihn regelmäßig, habe es bis jetzt aber immer versäumt, ihn in meine Link-Liste aufzunehmen. Sehr amüsant ist der aktuellste Beitrag: Friedhof der ungebloggten Beiträge Da will ich auch gar nicht groß vorweggreifen, der Titel allein machts! 🙂

So, dann mal viel Spaß beim gucken und lesen.
Happy Blogging!

14. Oktober 2009 at 16:03 Hinterlasse einen Kommentar

About

Ich bin Lena, Jahrgang ’83, aus Köln, ursprünglich aus Herford, total unerfahren was Blog schreiben angeht.

Ich habe viele Gedanken, die ich nun ein wenig aus meinem Kopf auslagern möchte. Kommt euch das bekannt vor? Dann könnt ihr mich ja verstehen! Ich habe erst überlegt Webspace zu buchen, meine eigene Website mit Blog zu bauen, aber ich dachte mir, probier ich es erstmal so!

Der andere Grund warum ich einen Blog schreiben möchte, ist, dass ich hoffe so rauszufinden in welche Richtung ich gehen will. Dadurch, dass ich so viel will und sehe und machen will, kann ich mich selten für etwas entscheiden. Somit bleibt dann doch alles beim alten.

Also hoffe ich, dass sich durch das schriftliche Niederlegen meiner Gedanken ein Weg bildet, der etwas klarer zu sehen ist.
Schwer nachzuvollziehen, aber ich sagte ja schon – jede Menge Gedanken und kein klarer Weg! 🙂

Ich freue mich, wenn ihr mich bei dieser „Findung“ begleitet.

Und ja, warum nenne ich meinen Blog Gedankenwiese? Eigentlich ganz einfach. Auf einer Wiese sind ganz viele, … also wirklich sehr, sehr viele kleine Grashalme… Ja, und ich habe ganz viele, also wirklich sehr, sehr viele kleine Gedanken, die zu einer großen Wiese, also einer Gedankenwiese zusammengefügt werden müssen. Irgendwie auch ein schöner Gedanke … 😀

6. März 2009 at 11:50 3 Kommentare


Kalender

August 2017
M D M D F S S
« Feb    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Kategorien

Blogarchiv

Tweets