Posts tagged ‘Gedanken’

Tadaaa – wieder da!

Da bin ich wieder, meine Pause aufgrund der Klausuren hat dann doch ein wenig länger gedauert, aber ich freue mich, dass doch einige von euch meiner Gedankenwiese jeden Tag einen Besuch abgestattet haben. Aber ich kann euch auch sageb, die Erholung tat gut. Einfach mal nix tun, die Seele baumeln lassen und den Tag auf dem Sofa verbringen, mit den Hunden durch die Wälder zu streifen oder Karneval in Köln zu feiern. Alaaf 🙂
Aber nicht, dass Ihr denkt ich war untätig; ich habe fleißig nebenbei Ideen gesammelt, worüber ich schreiben könnte und ich hoffe ich werde in den kommenden Wochen viele meiner Ideen umsetzen können. Denn leider kann man nicht jede Idee in einen Beitrag verwandeln, bzw. ich kann das nicht, so dass leider ein Teil auf dem Friedhof der ungebloggten Beiträge gelangt.
Diese Bezeichnung habe ich von dem bekannten Blogger Sascha Lobo (http://saschalobo.com/), der vor ein paar Wochen über dieses Phänomen geschrieben hat (hier). Oft hat man Ideen im Kopf herumschwirren, man skizziert Entwürfe aber dennoch findet man nie die richtigen Worte oder den richtigen Moment darüber zu schreiben. Lobo empfiehlt, weg mit dem Ballast. … naaa, ich werde noch ein wenig warten, vielleicht erwischt mich dann doch noch der richtige Moment! 🙂
In diesem Sinne, ran ans Alphabet!

Advertisements

17. Februar 2010 at 20:19 Hinterlasse einen Kommentar

Ich sollte mal was tun

SO, es wir Zeit meine Gedankenwiese zu füllen. Das Problem was ich dabei habe ist, dass ich nicht so recht weiß, wo ich anfangen soll. Es sind immer wieder kurze Gedanken, die so schnell wie sie im Kopfgewirr auftauchen auch wieder verschwinden und ich gar nicht die Chance habe, sie in Worte zu fassen und niederzuschreiben. Aber dann sollen es diese Gedanken auch nicht wert gewesen sein.

Das verwunderliche ist aber auch, dass einem die meisten Gedanken, mir zumindest, immer vorm einschlafen durch den Kopf fliegen. Was muss ich morgen alles machen? Schaffe ich die mündlichen Prüfungen die anstehen? Werde ich meine Eltern enttäuschen? Hab ich wirklich Potenzial als Hobbymodel? Ja, ihr lest richtig…
Wie sagt man so schön, klingt komisch, ist aber so. Dazu werde ich dann bei Zeiten unter der Kategorie „Wannabe“ schreiben.

Auf jedenfall hab ich im Moment das Problem, dass das Ende meines Studiums naht und ich mal wieder keinen Plan habe, was nur aus mir werden soll. KLar habe ich eine Studienrichtung gewählt, Medien Management um genau zu sein. Ist auch super und ich liebe es, aber immer wieder kommt die Angst hoch, ob es auch wirklich das richtige ist, ob das gut ist was man da so macht. Ich fühle mich nicht wirklich oft bestätigt, und das kann echt hart sein. Empfinden das andere da draussen auch so? Oder setz ich mich einfach zu sehr unter Druck, dass ich erfolgreich sein will und ganz besonders meine Eltern stolz machen will? Ich weiß es nicht.

8. März 2009 at 16:25 Hinterlasse einen Kommentar


Kalender

Dezember 2017
M D M D F S S
« Feb    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Kategorien

Blogarchiv

Tweets