Posts filed under ‘Routine’

Schicksal…

… was hab ich dir getan??

Leider muss ich mitteilen, dass ich meine Prüfung nicht bestanden habe und somit aus dem Rennen bin.
Ich werde exmatrikuliert und habe mal wieder 3 Jahre meines Lebens in den Wind geschossen.

Ich mach erstmal Pause.

9. April 2009 at 17:59 2 Kommentare

Von Panik und Vorfreude …

Leider bin ich im Moment im Lernstress, daher gibts ne nur ne kleine Statusmeldung für Zwischendurch.
Morgen ist es schon soweit und meine zweite mündliche Prüfung steht an, die nun entscheidet ob ich mein Studium nun beenden kann oder nicht. Leider bin ich zweimal bei einer Klausur durchgefallen und das bedeutet, dass ich nur noch eine 4.0 in einer mündlichen Prüfung erlangen kann. Aber ich fühle mich gar nicht sicher was den Lernstoff angeht. Ich bin ja nicht freiwillig schon zweimal durchgefallen. Ist schon komisch, denn die Inhalte sind nicht schwer, aber ich ich habe jedesmal die kompletten Fachwörter vergessen und dann nur noch im Kindergartenstil, total mit den Nerven am Ende, irgendwas geschrieben. Naja, hatte eben nicht gereicht. Ich hoffe also das es morgen iwie klappt und ich das schaffe, sonst steh ich echt am Abgrund. Man schießt ja nicht mal grade eben so 3 Jahre Studium mitsamt Studiengebühren in den Wind…
Wie dem auch sei, im Titel steht Vorfreude, es geht also trotz allem weiter. Am Montag und Dienstag darf ich Kölner Zoo an einer Besucher-Umfrage helfen. Und wenn das Wetter gut ist, ist das nen toller Job. Ich liebe den Kölner Zoo! Und ein bissl Geld gibts natürlich auch.
Eine weitere Vorfreude erwartet mich aus meinem Shoppingrausch bei EBAY. Ich bekomme noch lauter schöne Dinge, ich hoffe zumindest, dass sie letztendlich auch so schön wie erwartet sind, zugeschickt! Von Gürtel, Rock und Stiefeln, Jeans und Top ist mal so ziemlich alles dabei! Nebenbei versteiger ich und mein Freund noch die Hollywoodschaukel, die wir schon letztes Jahr verkaufen wollten! Ich bin gespannt, wie tief die Ebayer in die Tasche greifen werden, um das gute Stück zu ersteigern. Also wer interesse hat – mitbieten!
Jetzt bin ich mittlerweile beim 286 Wort angekommen und es wird Zeit, dass ich mich wieder den Vorbereitungen für meine Panik-Prüfung morgen widme! Also wünscht mir Glück und drückt die Daumen und was man sonst nicht noch alles zur Unterstützung machen kann…

8. April 2009 at 18:43 Hinterlasse einen Kommentar

Roermond und so …

Nachdem die letzten Tage doch leicht stressig ausarteten, mit Umzug, Laminat verlegen, Tierarzt und das ganze mit einem tierischen Muskelkater, haben wir uns gestern eine kleine Auszeit gegönnt und sind in das Shopping Outlet nach Roermond, Niederlande gefahren. Wir dachten, shoppen wir mal schön, so wie das letzte mal, wo wir drei Paar Adidas Sneaker für nur 100 Euro ergatterten. Aber von wegen Pustekuchen. Wenn man sich mal was vornimmt, dann klappt das irgendwie nie so richtig. Aber immerhin haben dann doch zwei Tops und was für untendrunter den Weg in meine Einkaufstüte geschafft! … Calvin Klein und Ecko Red sei Dank! ^^
Leider muss ich mich nun wieder dem Ernst des Lebens zuwenden und zusehen, dass ich meine Medienpsychologieprüfung am 09.04.09 auch bestehe und endlich mein Abschlussthema zusammengeschustert bekomme! Für fachliche und auch moralische Unterstützung bin ich jederzeit empfänglich! 🙂

1. April 2009 at 14:31 1 Kommentar

Motivation – Wo bist du nur?

Ich bin den ganzen Tag so müde, ich hab keine Lust was zu machen. Am liebsten würde ich nur schlafen… Dabei muss so viel erledigt werden. Stattdessen sitz ich rum und mach einen auf „Hans-guck-in-die-Luft“!
Wie bekomme ich denn mal neuen Schwung und Energie um jetzt auch noch die restlichen Hürden zu schaffen?
HILLFEEE … nerdgirl

20. März 2009 at 18:39 Hinterlasse einen Kommentar

Erste Hürde geschafft

So meine Lieben, da bin ich wieder, habe das Wochenende mit lernen verbracht und ich frage mich: „WOZU?“ Die mündliche Prüfung heute zu meinem Praktikumsberichtsheft war echt leicht und eigentlich überflüssig.
Der Grund für diese Prüfung war, dass ich ein Zitat vergessen hatte zu kennzeichnen und es nicht als fremdes Gedankengut angegeben habe. Somit wurde mir der Vorwurf des Plagiats gemacht und naja, was soll ich sagen, manchmal verliert man einfach den Überblick.

Wie dem auch sei, habe ich diese Prüfung heute bestanden. Die nächste die ansteht, ist Medienpsychologie, auch mündlich, d.h. da bin ich auch schon zwei mal durchgefallen. Ist iwie nicht mein Ding.

Vorher muss ich mein zweites Berichtheft noch anfertigen und meine Wohnung leerräumen und eben lernen… Ja ja … So ist das.
Nen Thema für die Abschlussarbeit brauch ich übrigens auch noch!
Also wer ne Idee hat, darf gerne Vorschläge machen.
Es sollte so in die Richtung Medienbeobachtung, Marktforschung, Trackingmöglichkeiten gehen! 🙂

In diesem Sinne, schön meinen Blog beobachten!

17. März 2009 at 13:08 1 Kommentar

Schön, dass man einen Job hat

Letzte Nacht war es mal wieder soweit. Ich konnte einfach nicht einschlafen… um halb vier ging mein letzter Blick auf die Uhr… echt suuuper. Das gute daran ist, dass man ne Menge Zeit hat, zu überlgen, was man den nächsten Tag so alles erledigen kann, was man anzieht, was man alles so von seinen vielen Ideen anfangen, umsetzten oder beenden will. Und was ist dann am nächsten Tag? Ganz klar, man verschläft, die Socken haben unterschiedliche Farben, man hat kalt geduscht, weil man keine Zeit hat zu warten bis das Wasser warm wird, muss die Küche aufräumen weil die über Nacht irgendwie explodiert ist, man rennt genervt zum Auto, dass man irgendwo in Köln 10 km von seiner Wohnung entfernt geparkt hat, merkt beim ausparken, dass man eingeparkt ist, flippt aus, fährt los, hat nur Spacken vor der Motorhaube, endlich angekommen, finden man keinen Parkplatz, den dann doch irgendwo gefunden, natürlich ohne Parkschein, rennt durch den Regen zur Arbeit und lässt sich auf seinen Platz plumpsen. Zum Glück ist es hier warm, trocken und man hört das erste nette „Guten Morgen“… Schön, dass man einen Job hat …

10. März 2009 at 13:31 Hinterlasse einen Kommentar

Ich sollte mal was tun

SO, es wir Zeit meine Gedankenwiese zu füllen. Das Problem was ich dabei habe ist, dass ich nicht so recht weiß, wo ich anfangen soll. Es sind immer wieder kurze Gedanken, die so schnell wie sie im Kopfgewirr auftauchen auch wieder verschwinden und ich gar nicht die Chance habe, sie in Worte zu fassen und niederzuschreiben. Aber dann sollen es diese Gedanken auch nicht wert gewesen sein.

Das verwunderliche ist aber auch, dass einem die meisten Gedanken, mir zumindest, immer vorm einschlafen durch den Kopf fliegen. Was muss ich morgen alles machen? Schaffe ich die mündlichen Prüfungen die anstehen? Werde ich meine Eltern enttäuschen? Hab ich wirklich Potenzial als Hobbymodel? Ja, ihr lest richtig…
Wie sagt man so schön, klingt komisch, ist aber so. Dazu werde ich dann bei Zeiten unter der Kategorie „Wannabe“ schreiben.

Auf jedenfall hab ich im Moment das Problem, dass das Ende meines Studiums naht und ich mal wieder keinen Plan habe, was nur aus mir werden soll. KLar habe ich eine Studienrichtung gewählt, Medien Management um genau zu sein. Ist auch super und ich liebe es, aber immer wieder kommt die Angst hoch, ob es auch wirklich das richtige ist, ob das gut ist was man da so macht. Ich fühle mich nicht wirklich oft bestätigt, und das kann echt hart sein. Empfinden das andere da draussen auch so? Oder setz ich mich einfach zu sehr unter Druck, dass ich erfolgreich sein will und ganz besonders meine Eltern stolz machen will? Ich weiß es nicht.

8. März 2009 at 16:25 Hinterlasse einen Kommentar


Kalender

August 2017
M D M D F S S
« Feb    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Kategorien

Blogarchiv

Tweets