Posts filed under ‘Anziehend’

Mode-Accessoires: 25 Möglichkeiten einen Schal zu knoten

Der Herbst ist da! Und mit ihm ziehen wieder Schals und Tücher in den Schrank. Schals und Tücher sind dankbare Accessoires, die einem Outfit immer wieder einen neuen Look verleihen. Doch im Laufe der kalten Jahreszeit kann auch das schönste Tuch langweilig werden, wenn man es immer wieder auf die gleiche Weise trägt. Im folgenden Video findet ihr ein sicheres Mittel gegen den Schal-Alltag. Frische Inspiration gefälligst bei „25 Ways to Wear a Scarf in 4.5 Minutes

2. November 2011 at 10:51 2 Kommentare

Mode: 100 Jahre Style und Stil

Mode ist bewusst und auch unbewusst seit je her eine Ausdrucksmöglichkeit der eigenen Persönlichkeit. Mode verbindet und trennt Gesellschaften voneinader. Im Wandel der Jahrzehnte änderte sich das gesellschaftliche Gefüge mehrmals und die Mode mit ihr. Auf unterhaltsame Art zeigt euch folgendes Video die Mode tänzerisch im Wandel der Zeit 🙂

31. August 2011 at 18:37 Hinterlasse einen Kommentar

Sommer-Outfit von adidas und KENZO

Auch wenn der Sommer in Deutschland etwas schwächelt – oder gerade deswegen, sollte man sich in blumige Outfits werfen, die einem ein sonniges, blumiges und sommerlichen Gefühl vermitteln. Und passender gehts gerade gar nicht, denn Blumen-Prints liegen im Trend. Ob T-Shirts, Shorts oder Maxi-Kleider – Blumen allover oder auch einzelnd sind immer richtig.

Sogar adidas lässt es sich nehmen und hat zusammen mit dem Desinger Kazuki Kuraishi der Edel-Marke KENZO ein T-Shirt auf den Markt gebracht, das nach Sommer schreit. Eine große Mohnblume ziert die Frontseite des sonst weißen T-Shirts. Auch H&M, Zara und viele weiteren Modemarken sind im Mohnblumen-Rausch. Legt man dazu noch den blumig süßen Duft von KENZO auf, kann einem selbst der Sommer nicht mehr widerstehen… 🙂

Quellen: thegoodwillout, ZARA, KENZO, H&M, 7trends, Douglas

4. Juli 2011 at 13:51 Hinterlasse einen Kommentar

Schuh-Mode im Frühling: Dandy-Look in Naturtönen

So langsam aber sicher erwartet man sehnsüchtig den Frühling. Und um die Wartezeit bis zu den ersten Sonnenstrahlen herum zu bekommen, kann man ja schon mal schauen, was die Schuh-Mode so hergeben wird.

Im Frühjahr 2011 wird so ziemlich alles in Mode sein, was auch schon im Herbst und Winter an den Füßen schick war – nur statt dunklem Braun und Used Black heißt es in der erwachenden Jahreszeit: Schuhe im Natur-Look. Zarte beige- und rosafarbene Dandy-Schnürschuhe, Wedges in hellem, braunen Velourleder und Pumps in hellen Naturtönen. Doch auch Schnürstiefel sind immer noch im Trend. Kombiniert mit hellen Strumpfhosen und zarten Kleidern sehen sie super aus und sind absolut bequem. Doch auch Lack-Schuhe kommen wieder. Verspielt und etwas kitschig, doch trotzdem richtig spannend. Zugegeben – schwarze Lack-Schuhe sind nicht gerade „natürlich“, doch lassen sie sich extrem gut zu dem im Frühjahr angesagtem Ballerina-Spitzen-Look kombinieren. Es wird uns also ein romantischer Look im Frühling nicht nur an unseren Füßen Freude bereiten!

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Quelle: Görtz, H&M, 7trends, TM, Toxic-Handelsagentur

1. Februar 2011 at 17:40 1 Kommentar

Trend: Rucksack ist wieder IN

Da renn ich jahrelang als Outsider mit meinem abgenutzen Rucksack aus schwarzen Leder rum, da muss ich doch jetzt in einer Frauenzeitschrift entdecken, dass Rucksäcke wieder angesagt und voll im Trend sind. Wieder einmal bin ich der Zeit vorraus! (Lach)
Stars und Sternchen wie Mary-Kate Olsen, Pixie Geldof und Schauspielerin Kate Bosworth machen es vor und nehmen Huckepack. Die Rucksäcke schaffen es sogar auf die roten Teppiche. Sieh mal einer an…

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Aber ganz ehrlich: Es war eigentlich nur eine Frage der Zeit bis das Täschchen auf dem Rücken wieder in Mode kommt. Außerdem – was die Mode-Zeitschriften erst jetzt entdecken, hat der Mode-Blog ‚Les Mads‘ schon im April 2010 vorrausgesagt! 😉 Link

Also Mädels – praktischer gehts nicht!

Quelle: Glamour, Jolie, InStyle, LesMads

17. Januar 2011 at 20:43 3 Kommentare

Rhythm & Blues: Eli Paperboy Reed ist in Köln

Eli Paperboy Reed stattet Köln zusammen mit seiner siebenköpfigen Bigband „The True Lovers“ mal wieder einen Besuch ab. Diesmal tritt der aus Boston, USA, stammende Künstler in der Werkstatt in Ehrenfeld auf.
Ein Konzert ist ein Erlebnis. Es ist wie eine Zeitreise in die sechziger Jahre, wenn man den von den gegelten Jungs mit Tolle und Anzug erzeugten Rhythm & Blues lauscht und nicht wirklich in der Lage ist, die Füße still zu halten. Der Sound ist mitreißend, melodisch, authentisch und trotzdem gelungen in die Moderne umgesetzt. Er ähnelt dem von Mark Ronson, Otis, Ray Charles und Amy Winehouse.
Eli kam übrigens durch seinen Großvater auf den Namen ‚Paperboy‘: Er hat früher immer den Zeitungsjungen-Hut seines Großvaters getragen. Seitdem klebt der Spitzname an ihm.
Ich habe vor ziemlich genau einem Jahr schon mal einen Beitrag über ihn und sein Konzert geschrieben. Also mein Fazit ist unverändert: UNBEDINGT EMPFEHLENSWERT

Wo: WERKSTATT Köln, Grüner Weg 1b, 50825 Köln
Wann: Dienstag, 04.05.2010 – 20 Uhr
www.werkstatt-koeln.de
Eli Paperboy Reed – Online


28. April 2010 at 22:03 Hinterlasse einen Kommentar

2010 wirds bunt

Grade lese ich ein wenig in einer bekannten Frauenzeitschrift und entdecke einen kleinen Artikel im Modeteil des Magazins, der über die neue Kollektion von Swatch handelt. Diese nennt sich „Color Code Collection“ und ist ab dem 15.02.2010 zu haben. Es handelt sich um den Look des Ur-Modells, das 1983 auf dem Markt kam und nun in 10 poppigen Farben und 10 matte Farben für ca. 38€ erhältlich ist. (Shop)
Vor drei Monaten in etwa habe ich schon mal über poppig bunte Uhren berichtet. Und zwar ging es dort um die Uhrenmarke TooLate. Ein wenig unbekannter als Swatch aber was den Style-Faktor angeht, kann TooLate locker mithalten. Während Swatch mit runden Zifferblättern kommt, bleibts bei TooLate puristisch mit kleiner Digitalanzeige. Die Uhren von TooLate sind in 2 Größen erhältlich, sowie in 15 knalligen Farben, fünf im dunkeln fluoreszierende Farben und fünf ACID-Neonfarben. Eine große Auswahl, aber bei einem Preis von 18€ kann man die Qual der Wahl einfach weglassen und sich mehrere gönnen! (Shop)

18. Februar 2010 at 12:33 Hinterlasse einen Kommentar

Ältere Beiträge


Kalender

August 2017
M D M D F S S
« Feb    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Kategorien

Blogarchiv

Tweets