Organspende schenkt Leben

16. Juni 2011 at 11:24 2 Kommentare

Pro Jahr warten in Deutschland knapp 12.000 Menschen auf eine Organspende, doch nur 4000 Organe können auch wirklich transplantiert werden. Der Grund: nur ein Viertel der Bundesbürger besitzt einen Organspendeausweis. Das will die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzGA) gemeinsam mit Gesundheitsminister Rösler jetzt ändern. Mit einer bundesweiten Kampagne sollen mehr Menschen dazu bewegt werden, einen Organspendeausweis mit sich zu führen, denn an der Spendebereitschaft der Deutschen liegt der Spendermangel nicht. Vielmehr scheint Organspende ein Thema, das viele Deutschen vor sich herschieben. Quelle: detektor.fm

‚Vor sich herschieben!‘ Das ist wahr. Wie auch meine Blutspende letzte Woche, habe ich das Ausfüllen eines Organspendeausweises lange vor mir hergeschoben. Nun habe ich mich endlich dazu entschlossen, dieses lang geplante Vorhaben – wenn man es so nennen will – endlich in die Tat umzusetzen: Ich habe mir einen Organspendeausweis zugelegt. Diesen trage ich ab jetzt immer bei meinen persönlichen Papieren mit mir.

In erster Linie habe ich mir den Organspendeausweis zugelegt, um im Falle meines Todes meine Organe an Menschen zu spenden, denen so ein Weiterleben ermöglicht werden kann. Natürlich vorausgesetzt meine Organe sind dazu überhaupt in der entsprechenden Verfassung.

Ein Organspendeausweis schafft Klarheit und rettet Leben

Doch der zweite Grund und ebenso wichtige Grund ist für mich, dass ich meinen Angehörigen im Falle des Falles eine schwere Entscheidung abnehmen kann. Sollte man z.B. durch einen Unfall sterben, haben es die Verwandten, Lebens- oder Ehepartner schon schwer genug. In so einer Situtaion zu entscheiden, ob Organe und/oder Gewebe gespendet werden sollen, kann unerträglich schwer sein. Doch mit einem Organspendeausweis kann man selbst für Klarheit sorgen. Es ist jedoch auch wichtig, seine Entscheidung seinen Angehörigen ebenfalls im vorhinein mitzuteilen.

Ein Organspendeausweis macht übrigens auch Sinn, wenn man einer Spende widerspricht. So können Sie unmissverständlich klarstellen, dass Sie nicht möchten, dass Organe oder Gewebe von Ihnen übertragen wird. Sollte man nur bestimmte Organe oder Gewebe spenden wollen, kann auch dies auf dem Organspendeausweis vermerkt werden.

Man muss sich übrigens nicht ärztlich untersuchen lassen. Ob gespendete Organe und Gewebe für eine Transplantation geeignet sind, ist im Todesfall medizinisch zu beurteilen. Auch das Alter des Spenders spielt keine Rolle. Das biologische Alter der Organe ist ausschlaggebend. Sollte sich die Entscheidung über eine Organspende ändern, zerreißt man den Ausweis und füllt einfach einen neuen aus.

Organspendeausweise/Vordrucke erhält man bei seiner Krankenkasse, Gesundheitsämtern, in vielen Apotheken und Arztpraxen und bei der BZgA (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung).

Links:
Organspende: Infos

Advertisements

Entry filed under: SOS. Tags: , , , , , , , , , , , , .

Weltblutspendetag am 14.06.2011 Foodwatch: Der Goldene Windbeutel 2011 geht an…

2 Kommentare Add your own

  • 1. Petra Augustin  |  19. November 2013 um 00:07

    wenn man schon für diesen Mist wirbt, sollte man auch dafür sorgen, das sich die Leute auf den richtigen seiten informieren, und nicht bei der BZgA, wo einem nur die Augen zu geschmiert werden.
    Unverantwortlich finde ich das !!

    Antwort
    • 2. Lena  |  21. November 2013 um 10:19

      Hallo Frau Augustin,

      danke für Ihren netten Kommentar, und vielen Dank für Ihre Kritik. Wie Sie sicher gesehen habe, ist mein Beitrag schon zweieinhalb Jahre alt, daher nicht mehr auf dem neuesten Stand. Da ich diesen Blog momentan nicht komplett erneuern kann, habe ich zumindest den Link aktualisiert, auf denen sich Interessierte alle aktuellen Informationen zum Thema Organspende anlesen können.

      Vielen Dank für Ihr Verständnis.

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Kalender

Juni 2011
M D M D F S S
« Apr   Jul »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Kategorien

Blogarchiv

Tweets


%d Bloggern gefällt das: