A…loch der Nation und so…

19. April 2009 at 13:38 1 Kommentar

Heute war mal wieder einer der Abende wo man sich die aktuelle Staffel von DSDS auf RTL und gleichzeitig den Kampf um 2,5 Mio. Euro bei Schlag den Raab auf Pro Sieben angeguckt hat. Ich muss sagen, dass beides auf seine eigene Art irgendwie spannend war. Raab & Co haben den Abend wieder wunderbar in die Länge gezogen und bei RTL hat Annemarie „the Bitch“ sich mal wieder von ihrer besten Seite gezeigt. Wieder soll sie über ihre Konkurrenten abgelästert haben und sich von ihrer unfairen Seite gezeigt haben.
Ich muss ehrlichgesagt zugeben, dass ich gut finde, was sie generell macht, wie sie singt und was für eine Show sie jedesmal abliefert. Ich steh einfach auf Entertainment!
Sie kann sich nun sicher sein, dass sie einen gewaltigen Bekanntheitsgrad erreicht hat, sie sollte sich aber langsam echt mal auf das Wesentliche konzentrieren, also auf ihren Gesang und ihr Gefühl, also dass was einen Sänger ausmacht. Klar ist, jede Meldung in den Medien ist wertvoll, nur stellt sich die Frage, ob schlechte Publicity in dem Maße noch wirklich gut ist und es das wirklich Wert ist…
Wie dem auch sei, war ich heute ein wenig in Köln unterwegs und bin letztenendes nach der Aftershowparty von Reamonn im E-Werk im Diamonds gelandet und habe mir dort fast unfreiwilligerweise ein Bild von Annemarie machen können. Ich betone hiermit nochmal, dass ich eigentlich ein Fan von ihr bin, aber wer sich in der Schlange zur Mädelstoilette so unverschämt vordrängelt und sich so abgehoben verhält, darf sich nicht wundern, wenn man dann doch die ein oder anderen enttäuschten Gesichter und folgende BU-Rufe im Studio verursacht. Ich hatte die „Chance“ (sie ist mir in die Arme getorkelt), ihr sagen zu können, dass ich ihre Show gut finde, dass sie sich nun aber aufs Wesentliche konzentrieren sollte und endlich ziegen sollte, was sie wirklich kann. Sie bedankte sich aber ob das wirklich bei ihr angekommen ist, ist fraglich …
Wie dem auch sei. Man mus ja nun auch irgendwie stark sein und ich bin echt erstaunt welch Selbstbewusstsein sie an den Tag legt und wie sie diese Zeiten bei DSDS durchsteht. Ich bin mir sicher, dass der ein oder andere Kandidat bei DSDS schon längst durch solche Vorfälle aufgegeben hätte, da einfach nicht das Selbstbewusstsein, dass in diesem Business verlangt wird, in jedem der DSDS-Kandidaten schlummert.
Ein anderer „Kandidat“ der sich heute bei DSDS von seiner besten Seite zeigen durfte ist Oliver Pocher. Er imitierte Bill Kaulitz von Tokio Hotel . Nach seinem spektakulärem Steißbeinsturz war er dann auch so schnell wieder von der DSDS Bühne verschwunden, wie er aufgetaucht war. Tja und wo hat man diesen Mann wiedergesehen? Ganz klar, im Diamonds an Annemaries Seite. Nicht etwa mittendrin im Trubel, nein, eher etwas Abseits, eher etwas geheimer, eher etwas unentdeckter… wenn ich nicht gewesen wäre… Irgendwie sah es ein bisschen danach aus, als ob das große Arschloch der Nation dem neuem kleinen Arschloch der Nation (nach Aussage von D. Bohlen) Tipps geben würde. Ich dachte erst, mach ich mal Fotos davon, wie sich Pocher der Annemarie doch sehr näherte, um ihr vielleicht das Geheimnis seines Erfolgs ins Ohr zu flüstern. Jetzt denke ich, hätte ich’s doch mal gemacht! 😉

© RTL / Stefan Gregorowius

AAABer, was solls, es war ein Abend voller interessanter Menschen, guter Musik, dem einen oder anderen Gedanken, ein, zwei Drinks, und dem schönen Gefühl endlich ins Bett zu fallen, ohne der Bu-Mann der Nation zu sein.
Ich finde zu dem gestrigen Abend passen zwei Zitate: Zum einen „Ist der Weg das Ziel“ und wie Andy Warhol zu sagen pflegte: „In the future, everyone will be famous for 15 minutes“. Die Viertelstunde haben Annemarie und Pocher definitiv geschafft.
In diesem Sinne wünsche ich allen Unentdeckten da draussen einen schönen Tag und einem erfolgreichen Streben nach den eigenen 15 Minuten …

Advertisements

Entry filed under: Gedankenschlaf. Tags: , , , , , , , , , , , , , , .

Auch ne tolle Stimme … Tattoo

1 Kommentar Add your own

  • 1. Lausi  |  26. April 2009 um 23:44

    Also mit tut Annemarie ja eher irgendwie leid. Ich finde das auch nicht besonders unterhaltsam sondern eher ärgerlich. Sie scheint das Produkt einer Erziehung zu sein, die Aufmerksamkeit um jeden Preis als besonders erstrebenswert betrachtet – ganz egal wie man sie bekommt. Der gesellschaftliche Verteilungskampf scheint diese Einstellung mittlerweile zur Maxime erhoben zu haben, nur so kann ich mir erklären, dass Sie tatsächlich Zuspruch findet. Aber vielleicht ist dieses „Polarisieren“ auch ein Wenig zu kalkuliert, um wahr zu sein. Irgendein oberschlauer Redakteur, der diese Steilvorlagen von Bohlen gescripted hat, damit sich eine schöne „Kontroverse“ daran entzündet.

    Vielleicht kann sie ja diese momentan eher negativ besetzte Aufmerksamkeit noch positiv umbiegen. Das wird aus „Marketingsicht“ sicher spannend sein zu sehen. Das wäre toll. Dann werden Millionen von jungen Mädchen sich gut einprägen, das man sich eher auf Entkleiden und Mobben spezialisieren sollte, statt aufs Singen.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Kalender

April 2009
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Kategorien

Blogarchiv

Tweets


%d Bloggern gefällt das: